Aktuelles Artikel

Back Next

Österreich, Service, Wien 03.01.2018

Mietervereinigung Wien erkämpfte 2,8 Millionen Euro

  • mvoe_wien(1).jpg

Im Jahr 2017 konnte die Mietervereinigung allein in Wien rund 2,8 Millionen Euro für ihre Mitglieder zurückerstreiten und 95 Prozent aller Verfahren gewinnen.

 

Die Jahresbilanz der Wiener Mietervereinigung kann sich sehen lassen: Die Mietrechts-ExpertInnen führten im vergangenen Jahr fast 16.000 Beratungen durch und holten rund 2,8 Millionen Euro für ihre Vereinsmitglieder zurück. Die zurückerstrittenen Beträge stehen zur Gänze den Mitgliedern zu, denn die Führung von Verfahren ist vom Mitgliedsbeitrag abgedeckt.

 

Hauptthemen der 8.465 persönlichen und 7.524 telefonischen Beratungen im Jahr 2017 waren zu hohe Mieten, falsche Betriebskostenabrechnungen, die Durchführung von Erhaltungs- und Reparaturarbeiten sowie Fragen bei der Rückstellung von Mietwohnungen.

 

Wenn es hart auf hart kommt, leitet die Mietervereinigung Verfahren ein, um MieterInnen zu ihren Rechten zu verhelfen. Die meisten Verfahren des letzten Jahres betrafen Betriebskostenabrechnungen (38%) sowie Höhe der Miete oder Entgelte (30%). 13% der Verfahren standen in Zusammenhang mit der Durchsetzung von Erhaltungsarbeiten, in 7% der Fälle ging es um Kautionen. Die restlichen Verfahren (insgesamt 12%) betrafen spezielle Themen wie Entschädigungs- oder Investitionsansprüche, Ablösen, Anerkennungen als Hauptmieter et cetera. In der Statistik nicht inkludiert sind Kündigungs- oder Mietzinsminderungsverfahren, bei denen die Mitglieder der Mietervereinigung von externen RechtsanwältInnen vertreten werden.

 

Gegenstände der Verfahren der Wiener Mietervereinigung im Jahr 2017

 

„Unsere Praxis zeigt, dass rund 90 Prozent der Mieten und Betriebskostenabrechnungen nicht korrekt verrechnet werden. Es kann sich also lohnen, den Mietzins und die Betriebskostenabrechnung von unseren ExpertInnen prüfen zu lassen“, sagt die Vorsitzende der Wiener Mietervereinigung, Elke Hanel-Torsch. „Wir helfen unseren Mitgliedern in allen Mietrechtsfragen und fordern zu viel Bezahltes zurück.“

 

Die Mietervereinigung ist die größte Mieterschutzorganisation Österreichs und garantiert sowohl Privat-, Genossenschafts- und Gemeindebau-MieterInnen als auch WohnungseigentümerInnen umfassenden Schutz in allen wohnrechtlichen Angelegenheiten.

 

Als unabhängiger und gemeinnütziger Verein arbeitet die Mietervereinigung nicht gewinnorientiert und wirtschaftet mit den Beiträgen ihrer Mitglieder sehr gewissenhaft. Zusätzlich zur Beratungs- und Verfahrenshilfe für Mitglieder vertritt die Mietervereinigung die Interessen aller MieterInnen gegenüber der Politik und setzt sich für leistbares Wohnen und ein faires Mietrecht ein.

 

Sie suchen Rat und Hilfe in Wohnrechtsfragen? Wir sind DIE ExpertInnen im Miet- und Wohnrecht. Unseren Mitgliedern helfen wir rasch und unkompliziert – am Telefon, per E-Mail oder bei einem persönlichen Beratungstermin.

 

Werden Sie jetzt gleich Mitglied. So sind Sie ab sofort im Wohnrecht bestens geschützt und unterstützen unsere Arbeit.

 

>> JETZT MITGLIED WERDEN

 

 

Mietervereinigung Österreichs, Reichsratsstraße 15, 1010 Wien, Tel.: 050195, Fax: 050195-92000, zentrale@mietervereinigung.at, ZVR - Zahl 563290909
NACH OBEN