Aktuelles Artikel

Back Next

Österreich, Politik, Recht 06.10.2017

Betriebskosten senken

  • Forderung zur Nationalratswahl 2017: Betriebskosten senken

Es muss zu einer echten Senkung der Betriebskosten kommen.

 

Noch immer werden den MieterInnen Kosten, die eigentlich der Hauseigentümer zu tragen hätte, weiterverrechnet. Daher ist der Betriebskostenkatalog im Hinblick auf die Nutzung des Gebäudes durch die MieterInnen bezüglich der überwälzbaren Kosten zu durchforsten.

 

Die Mietervereinigung fordert, dass Grundsteuer, Versicherungsprämien und Verwaltungshonorar aus dem Betriebskostenkatalog entfernt werden.

 

Außerdem treten wir dafür ein, dass ein Neumieter nicht mit einer Betriebskosten-Nachzahlung belastet wird, die aus einem Zeitraum resultiert, in welchem er noch nicht Mieter war.

 

Unsere Forderungen zur Nationalratswahl 2017:

 

  • Beschränkung der Kautionskosten

  • Faire Rechtsdurchsetzung

  • Weg mit der Mietkaufoption

  • Leerstandsabgabe

  • Wohnungseigentumsgesetz modernisieren

 

Sie suchen Rat und Hilfe in Wohnrechtsfragen? Wir sind DIE ExpertInnen im Miet- und Wohnrecht. Unseren Mitgliedern helfen wir rasch und unkompliziert – am Telefon, per E-Mail oder bei einem persönlichen Beratungstermin.

 

Werden Sie jetzt gleich Mitglied. So sind Sie ab sofort im Wohnrecht bestens geschützt und unterstützen unsere Arbeit.

 

>> JETZT MITGLIED WERDEN

 

 

Mietervereinigung Österreichs, Reichsratsstraße 15, 1010 Wien, Tel.: 050195, Fax: 050195-92000, zentrale@mietervereinigung.at, ZVR - Zahl 563290909
NACH OBEN